COVID-19-Prophylaxe im Praxisalltag

Frische Luft: Der Praxisraum besitzt drei Fenster. Nach jedem Patientenbesuch wird ausgiebig gelüftet. Außerdem sorgt eine moderne Lüftungsanlage der Firma Viessmann dafür, dass auch während der Konsultationen ein ständiger Luftaustausch stattfindet.


Desinfektion: Zwischen zwei Patienten werden Desinfektionsmaßnahmen mit einem beim Robert Koch Institut hierfür gelisteten Desinfektionsmittel durchgeführt.


Sowohl in der Praxis als auch bei Hausbesuchen werden Mundschutz und Handschuhe getragen sowie die Abstandsregeln eingehalten.


Sollten bei Ihnen im Vorfeld eines Praxistermins Symptome* auftreten, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hinweisen könnten oder es in Ihrem persönlichen Umfeld einen COVID-19-Fall geben (Verdacht oder bestätigt), darf ich Sie nach Maßgabe des Infektionsschutzgesetzes nicht behandeln. Sollten bei Ihnen nach einer ausgestandenen - also nicht mehr ansteckenden - Corona-Erkrankung Beeinträchtigungen fortbestehen oder auftreten, so spricht nichts gegen eine Behandlung in meiner Praxis.


*Fieber, trockener Husten, Halsschmerzen, Geschmacks- und Geruchsstörungen, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Kopf- und Gliederschmerzen, Schüttelfrost könnten bspw. auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten. Wenden Sie sich ggf. telefonisch an Ihren Hausarzt, das zuständige Gesundheitsamt oder die Notfallnummer 116 117.






Dr.rer.pol. Silke von Huene

Im Schilling 25

67433 Neustadt Haardt


post@silkevonhuene.de 

www.silkevonhuene.de

Sprechstunde:

Sie erreichen mich am besten

Mo-Fr zwischen 8 und 12 Uhr.


Tel. 06321 929 1111


Wenn ich gerade in Behandlung bin, rufe ich Sie kurzfristig zurück.